Entgrat­technik

Perfektion verträgt keine Grate

Mechanische Entgrattechnik

Das Qualitätsfinish für Flächen und Kanten

Bei nahezu allen Fertigungsprozessen entstehen Grate. Im ungünstigen Fall können sie zu einer Fehlfunktion des Endproduktes führen. Vor allem in der Automobil- und Zulieferindustrie sind daher gratfreie Bauteile gefordert.

KADIA hat sich auf das mechanische Entgraten und Finishen von Oberflächen spezialisiert. Wir entwickeln Turnkey-Anlagen für die Bearbeitung komplexer Werkstückkonturen. Wirtschaftlich – leistungsfähig – präzise.

High-End Entgrattechnik

Entgraten – Grundlagen

Grate – eine Definition

Grate sind scharfkantige Werkstoffaufwürfe, die aus funktioneller, ergonomischer und häufig auch ästhetischer Sicht unerwünscht sind. Sie entstehen bei sehr vielen Bearbeitungsverfahren und sind in der Regel nicht reproduzierbar. D.h. Gratausprägungen und Gratabmessungen ändern sich von Werkstück zu Werkstück.

Bei Zerspanungsgraten unterscheidet man lose Grate, die relativ einfach zu entfernen sind und feste Grate, die einen höheren Entgrataufwand erfordern.

Mechanisches Entgraten: 100% gratfrei

Keine Chance für Restschmutz! Wir stellen uns den steigenden Anforderungen an die technische Bauteilsauberkeit. Damit Ihre Werkstücke zu 100 Prozent gratfrei sind, entwickeln wir den passgenauen Entgratprozess. Ob scharfkantig, verrundet oder angefast: Im Fokus steht die individuelle Lösung.

Wenn es um das Entfernen von Zerspanungsgraten an komplexen Werkstückkonturen geht, ist das mechanische Entgraten erste Wahl. Dieses Verfahren ist zuverlässig, wirtschaftlich und schnell.

Vor dem Entgraten

Zerspanungsgrat
lose oder fest

Nach dem Entgraten

Gratfrei
scharfkantig

Gratfrei
mit Kantenverrundung

Gratfrei
mit Fase

Mechanische Entgratverfahren

Definition und Merkmale

Der Einsatz direkt angetriebener Entgratwerkzeuge kennzeichnet mechanische Entgratverfahren. Gratfreie Bauteile – mit verrundeten oder angefasten Kanten – entstehen durch gezieltes Innen- und Außen-Entgraten. Dabei kommen Entgratwerkzeuge wie beispielsweise Bürsten, Fräser, Polierwerkzeuge und galvanische Werkzeuge zum Einsatz. Auch Sonderausführungen sind ein wichtiger Bestandteil.

Entgratverfahren bei KADIA

KADIA entwickelt hochautomatisierte Entgratverfahren für die Nass- und Trockenbearbeitung komplexer Bauteile. Langjährige Erfahrung und fundiertes Knowhow bilden die Grundlage, um jedem Kunden und jeder Anforderung optimal zu begegnen. Wir entwickeln die bestmögliche Kombination aus Maschinen und Werkzeugen. Individuell, ergebnisorientiert, zielgerichtet.

INNEN-ENTGRATEN

AUSSEN-ENTGRATEN

Anwendungen

Anwendungen für mechanisches Entgraten

Vollautomatisches Roboterentgraten von Zylinderblöcken, Zylinderköpfen und Kurbelwellen: Die Entgrattechnik  von KADIA wird vor allem im Motorenbau eingesetzt. 

Zusätzlich liefern wir Maschinen für das Finishen von Lenkzahnstangen und Antriebswellen. Auch die Bearbeitung von Großbauteilen – teilweise in Kombination mit dem Hochdruckentgraten – gehört zu unseren Aufgaben.

Das Polieren von Kleinteilen wie Steuerkolben und andere rotatorischen Werkstücken bilden wir auf unserem Spezialgebiet mit dem Centerless-Entgraten ab.

Vorteile des mechanischen Entgratens

  • Prozesssicher bei komplexen Konturen und vielen Materialien 
  • Bearbeitung unabhängig von Form und Größe der Bauteile
  • Entfernen loser und fester Zerspanungsgrate ohne Einschränkungen an die Gratgröße
  • Keine Vorbehandlung der Bauteile notwendig
  • Keine Veränderungen in der Maßhaltigkeit und am Gefüge – zum Beispiel durch chemische oder thermische Einflüsse
  • Hohe Bearbeitungsflexibilität und skalierbare Taktzeiten
  • Sehr gute Automatisierbarkeit