Hon­technologie

Wenn’s um hochpräzise Bohrungen geht

High-end Hontechnologie

Das beste Verfahren für exakte Bohrungen

Honen ist das präziseste spanende Verfahren zur wirtschaftlichen Feinstbearbeitung von Bohrungen. Es werden höchste Maß-, Form und Oberflächengenauigkeiten erzielt.

KADIA entwickelt High-End Hontechnologie für kleine bis mittlere Bohrungsdurchmesser. Mit unserem Smart Dynamic Konzept bieten wir die modernsten Verfahren für das Honen von Präzisionskomponenten.

High-End Hontechnologie

Honverfahren

Ein Blick ins Innere

Honen, bzw. Langhubhonen, ist ein Zerspanungsverfahren mit geometrisch unbestimmter Schneide zur Feinbearbeitung von Bohrungen. Es werden Maß-, Form- und Oberflächentoleranzen von weit unter 1 µm erzielt. Typische Merkmale des Honverfahrens: 

  • Überlagerung von Rotation, Oszillation und Werkzeug-Zustellung
  • Flächenberührung der Schneidmittel mit der Bohrungsmantelfläche
  • Aus der Kinematik resultierender Oberflächen-Kreuzschliff
  • Gleichachsige Ausrichtung von Werkzeug und Bohrung

 

Honverfahren bei KADIA

Wenn es um die Feinstbearbeitung kleiner bis mittelgroßer Bohrungen geht, bieten wir genaueste Honprozesse. Und das mit weltweiter Einzigartigkeit. Ob Abtrags- und Zielmaßhonen oder Plateau- und Paarungshonen: Bei den Honverfahren setzen wir auf Know-how, modernste Software und Hightech-Ausstattung. Um die hohen und höchsten Qualitätsanforderungen unserer Kunden zu erreichen, entwickeln wir ausschließlich vertikale Honprozesse für direktangetriebene Honspindeln mit zustellenden Honwerkzeugen.

Kinematik mit gleichzeitiger Überlagerung von drei Bewegungen:

  • Spindelrotation
  • Spindeloszillation
  • Axiale Werkzeug-Zustellung mit radialer Schneidmittel-Expansion

Flächenberührung der selbstschärfenden Schneidmittel mit der Bohrungsmantelfläche. Die Kinematik erzeugt einen hontypischen Kreuzschliff  in der Oberflächenstruktur.

Gleichachsige Ausrichtung von Werkzeug und Bohrung durch definierte Freiheitsgrade im Werkzeug- / Vorrichtungssystem.

Anwendungen

Industrielle Fertigung vom Feinsten

Überall dort, wo es um die Verbesserung der Funktionseigenschaften Gleiten, Führen oder Dichten von aufeinander bewegten Oberflächen in Bohrungen geht, führt kein Weg am Honen vorbei. 

Typische Anwendungen finden sich in Einspritzsystemen, Fahrzeuggetrieben, Turboladern, Hydraulikkomponenten, Kleinmotoren und in funktionskritischen Bauteilen der Luft- und Raumfahrt.

Unsere Hontechnologie – Ihre Vorteile

  • Exakte Durchmesser-Steuerung 
  • Hochpräzise Bohrungsgeometrien
  • Realisierung nahezu jeder Oberfläche
  • Nenndurchmesser ab 1 mm 
  • Wirtschaftliches Verfahren

 

 

Smart Dynamic Hontechnologie

Weniger Komplexität. Mehr Effizienz.

Hochpräzise Oberflächen und engste Formtoleranzen – für uns eine Herausforderung, der wir uns in der Entwicklung täglich gerne stellen. Im Rahmen unserer innovativen Hontechnologie stimmen wir die Prozessschritte aufeinander ab – exakt, zuverlässig und wirtschaftlich. Denn nur wenn alle Parameter im Honverfahren optimal ineinander greifen, erzielen wir ein Ergebnis, das den Namen KADIA verdient. 

Reduktion der Komplexität und Steigerung der Effizienz – dafür steht unsere Smart Dynamic Hontechnologie. Das Konzept basiert auf zwei zentralen Komponenten: der intelligenten HMC100 Honsteuerung und den hochdynamischen LH-Honspindeln.

HMC100 Honsteuerung

Intelligenz trifft Intuition

HMC100 – hinter dieser Abkürzung verbirgt sich die Honsteuerung der Zukunft. Damit setzen wir neue Maßstäbe in der Bedienung von Honmaschinen – und das bereits heute. Um die Komplexität zu reduzieren und das Honen noch einfacher zu gestalten, entwickeln wir intelligente Software. Die Vorteile der einfachen Navigationsstruktur sind Transparenz und Bediensicherheit.

Top-Highlights:

  • Modernste Hon- und Messprogramme
  • Bedienerfreundliches 19‘‘ Touch-Display
  • Statistikmodul für die Prozesskontrolle 
  • Neueste Hardwaregeneration mit SSD-Speicher 
  • Größtmögliche Flexibilität für zukünftige Optionen

Technische Daten LH2

  • Hubgeschwindigkeit [max.]:
    50 m/min
  • Spindeldrehzahl [max.]:
    5.000 min-1
  • Zeitspanvolumen [max.]:
    18 mm3/s
 

Technische Daten LH3

  • Hubgeschwindigkeit [max.]:
    50 m/min
  • Spindeldrehzahl [max.]:
    3.000 min-1
  • Zeitspanvolumen [max.]:
    30 mm3/s
 

 

 
 

LH Honspindeln

Dynamisch – Hochproduktiv – Patentiert 

Unsere Denkweise, unsere Innovation, unser Patent: Die Lean High-Speed Honspindeln arbeiten auf Grundlage einer ausgereiften Direktantriebstechnologie. Beide Varianten LH2 und LH3 sind konsequent auf Dynamik, Präzision und eine hohe Lebensdauer ausgelegt.

Top-Highlights:

  • Kompakter und modularer Aufbau
  • Ultrapräziser Spindelrundlauf
  • Hubantrieb mit 5 Jahren Gewährleistung
  • Innere Kühlmittelzuführung zum Werkzeug
  • Sehr hohe Zeitspanvolumen erzielbar